Ansgarschule Twist
 
Mini-Musical
Bericht der Meppener Tagespost vom 12.12.2006

Auf See tobte ein Sturm. Der Kapitän hatte einen sicheren Hafen gesucht und ist auf dem Weg nach Konstantinopel mit seiner Flotte in Myra eingelaufen.

Für die Menschen in der Hafenstadt in der heutigen Türkei war es ein Wunder. Die Schiffe waren voll beladen mit Weizen, sie hofften auf das Ende ihrer Hungersnot.

So der Inhalt der Geschichte "Applaus für den Nikolaus", die die Twister Kinder von der Ansgarschule und dem Kindergarten in Form eines Mini-Musicals mit vielen Liedern in der Ansgarkirche vorführten. Bei den unzähligen Nikolauslegenden, die bis heute erhalten sind, haben sie sich zusammen mit ihren Lehrern für die klassische Variante entschieden, in der der Bischof Nikolaus seine Heimatstadt vor dem Hunger bewahrte.

Eindrucksvoll erzählten sie von armen Menschen, die keine Nahrung mehr hatten, und vom Heiligen, der nicht nur von der Liebe Gottes redete, sondern sie auch vorlebte. Die Zuschauer wurden in das Geschehen einbezogen. "Alles wird gut, wenn jeder Gutes tut", sangen die Mädchen und Jungen, ihre Eltern und Lehrer mit Begeisterung zum Schluss.

An der Vorführung haben sich alle Klassen beteiligt, auch die Kinder von der kooperativen Klasse, die Anfang dieses Schuljahres in Kooperation mit der Tagesbildungsstätte Meppen eingerichtet wurde. Gemeinsam mit den Erstklässlern gestalteten sie die zweite Szene des Musicals, in der sie den Bischof Nikolaus um Hilfe baten: "Lieber guter Nikolaus, dir fällt doch was ein."

Zum Schluss spielte die Blaskapelle Twist und begleitete den Nikolaus, seinen Knecht Ruprecht sowie rund 200 Kinder und ihre Eltern auf den Weg zum Schulhof, wo die Nikolaustüten verteilt wurden. Das Fest in der Schule wurde von den Mitgliedern des Elternrates und des Fördervereins vorbereitet. Ihnen galt auch ein besonderer Dank des Schulleiters Otto Quaing.