Ansgarschule Twist
 
Starke kleine Persönlichkeiten
Projektwoche in der Ansgarschule Twist

Bericht der Meppener Tagespost vom 10.05.2007

"Das kleine Ich bin Ich" ist ein Kinderbuchklassiker von Mira Lobe und Susi Weigel. In Anlehnung daran hat die Twister Fachberaterin für ganzheitliche Gesundheitsförderung und Tanzpädagogin Anna Meijer ein Konzept zur Stärkung der Persönlichkeit für Grundschulkinder und somit auch zur Sucht- und Gewaltprävention entwickel. Es stand jetzt im Mittelpunkt der Projektwoche "Ich bin ich und ich bin gut, so wie ich bin" in der Twister Ansgarschule.

"Unser System Mensch besteht aus dem Körper, den Emotionen, den Gedanken und der Seele", erläuterte Meijer. Wenn alles miteinander verbunden sei, fühlt man sich gut. Ist auf einer Ebene etwas blockiert, kann es zu Stauungen kommen und damit auch zu Einschränkungen oder Krankheiten führen.

Das Herz, die Gefühle, der Körper und die Gedanken - jede Klasse hatte zu jeweils einem Thema etwas erarbeitet. Zum Schluss wurde alles miteinander verbunden und in der Sporthalle gemeinsam vorgeführt, um den Kindern somit zu verdeutlichen, dass alles zusammengehört und alles gleich wichtig ist. "Es ist wichtig, dass man an sich selber glaubt, egal ob als Erwachsener oder als Kind", fasste Meijer das Projekt zusammen.

Schulleiter Otto Quaing bedankte sich bei der Tanzpädagogin für die Durchführung der Projektwoche, die von den Elternvertretern initiiert wurde.