Ansgarschule Twist
 
 

Projektwoche und Theaterstück

Großes Publikum beim Schulfest der Twister Ansgarschule



Bericht aus der Meppener Tagespost von Oktober 2018

 

Twist. Mit einem Schulfest feierte die Ansgarschule in Twist ihr 60-jähriges Bestehen. Möglich gemacht hatte das ein Sponsorenlauf. Highlight des Festes war ein Musiktheaterstück, aufgeführt von den Schülern.

Das Musiktheaterstück hatten die zukünftigen Erstklässler und die aktuelle Schülerschaft in der Projektwoche mit Otto Klösel vom Team Zaubertrommel eingeübt. Alle Kinder machten sich auf die Suche nach der Zaubertrommel, um den rettenden Regen zu bewirken. Die Kinder gestalteten selbst ihre Kostüme, das Bühnenbild und die Dekoration der Turnhalle, sodass die Zuschauer in die Welt der Hauptfiguren Juju und Siyabonga eintauchen konnten. Der Regen kam, glücklicherweise nur im Theaterstück. Denn nach großem Applaus und einer Zugabe ging es mit einem bunten Programm auf dem Schulhof weiter. Die Eltern hatten allerhand Leckereien für das leibliche Wohl vorbereitet und die Bewirtung übernommen. Zudem konnten die Kinder sich schminken lassen, verschiedene Spielstationen ablaufen, sich bei der Kunstschule als Künstler ausprobieren, Rasseln basteln und am Glücksrad Preise gewinnen. Zum Abschluss sangen alle gemeinsam das Schullied.

Überraschung von der Jakob-Muth-Schule

Die kommissarische Schulleiterin Barbara Menke begrüßte die zahlreichen Gäste und bedankte sich herzlich für die tatkräftige Unterstützung bei allen Helfern – insbesondere dem Förderverein der Ansgarschule und den engagierten Eltern. Anschließend stimmte sie ein Geburtstagsständchen an. Als Überraschung enthüllten die Kolleginnen und einige Schüler der Kooperationsklasse der Jakob-Muth-Schule eine riesige Torte. Werner Reiners als Vertreter der Gemeinde Twist und der schulfachliche Dezernent der Landesschulbehörde Jan Heinemann gratulierten der Schülerschaft und dem Kollegium zum Jubiläum.

Die Projektwoche und das Schulfest wurden jedoch erst durch einen Sponsorenlauf möglich. Ende August wurden über 3000 Euro für die Veranstaltungen erlaufen.