Ansgarschule Twist
 
 

"Nach der Schule stürmen wir die Bücherei" - 

Vorlesetag in der Ansgarschule Twist-Siedlung war ein voller Erfolg



Bericht aus der Meppener Tagespost von November 2010

 

„Nach der Schule stürmen wir die Bücherei“, rief Frederik begeistert. Er ist Schüler in der 2. Klasse der Ansgarschule in Twist. Die 86 Grundschüler haben jetzt am Vorlesetag teilgenommen. Die Ansgarschule war zum 4. Mal beim bundesweiten Vorlesetag dabei. „Es ist schon toll, wie sich unsere Vorleser engagieren und die Kinder begeistern“, freute sich Schulleiterin Stefanie Harnitz.
Immerhin elf Vorleserinnen und Vorleser kamen am Freitagvormittag in die Grundschule. Einzige Voraussetzung: Freude am Vorlesen. Mit dabei waren unter anderen Gisela Wölk, neue Schuldezernentin, die Pastoren Ulrich Hirndorf und Gerhard Stenzaly oder Elisabeth Wittenbrink vom St.-Vitus-Werk. Konny Herzog, ehrenamtliche Mitarbeiterin in der Bücherei Twist-Siedlung, brachte es auf den Punkt: „Kinder brauchen Märchen und Geschichten, sie brauchen aber auch Eltern, Geschwister und Freunde, die ihnen diese vorlesen und erzählen.“
Ziel des bundesweiten Vorlesetages ist es, die Freude an Büchern zu wecken, Lesekompetenz zu fördern und dadurch Bildungschancen zu eröffnen. Rund 9000 Vorleser von Flensburg bis Füssen beteiligten sich in diesem Jahr an der Aktion.
Ein stiller Winkel und ein ruhiger Raum reichen, und die Kinder lassen sich in die Paradiese ihrer Träume entführen. Nach dem Vorlesen trafen sich Vorleser und Lehrer in der Mensa zum gemütlichen Erfahrungsaustausch bei Kaffee, Tee und Kuchen. Alle waren sich dabei dann einig, „Vorlesen macht Spaß und Kinder brauchen Bücher.“