Ansgarschule Twist
 
 

Low-T-Ball - eine besondere Art von Tennis


Bericht aus der Meppener Tagespost von November 2011

 

Kinder zur Bewegung zu begeistern und deren Gesundheitsbewusstsein zu fördern sind Ziele, die im Schulprogramm der Ansgarschule Twist stehen.
Häufig entschließt sich die Grundschule deshalb für eine zusätzliche sportliche Aktion. In diesem Jahr stand ein Low-T-Ball-Turnier auf dem Programm. In Zusammenarbeit mit Hermann Stütz vom Tennisverein TV Twist, dem Niedersächsischen Tennisverband vertreten durch Heinz Borchers und Elternvertretern wurden in der Turnhalle kleine Tennisanlagen aufgebaut. Hierbei ging es darum, mit Tennisschlägern und viel Geschick einen Ball unter einem „Netz“ hin- und herzuspielen. Große Begeisterung kam bei den Schülern der Ansgarschule auf, als es hieß: Jetzt wollen wir unsere Klassensieger ausspielen.
Mit Feuereifer waren sie dabei und kämpften um jeden Ball. Trotzdem wurde nach dem Motto „Fairness zählt!“ gespielt. Wie bei richtigen Tennisspielen und wie bei den Großen erfolgte die Begrüßung und Verabschiedung per Handschlag. Für das große Engagement der Kinder beim Spiel erhielten die Schüler der Ansgarschule in einer großen Siegerehrung Urkunden, Medaillen und Schnuppergutscheine. Nicht nur die Kinder waren begeistert und waren sich nun sicher: Dies wird nicht das letzte Mal sein, dass es an der Ansgarschule ein Low-T-Ball-Turnier geben wird.
Weitere Informationen hierzu können bei dem Tenniswart des Tennisbezirks Weser-Ems, Heinz Borchers (Tel.: 0591/63310), eingeholt werden.