Ansgarschule Twist
 
 

Twist: Lernen im Naturpark



Bericht aus dem Twister Blättken von Mai 2019

 

Kooperation zwischen Twister Grundschulen und Naturpark Moor

Der internationale Naturpark Moor-Veenland macht Schule, und das im wörtlichen Sinn: Im Rahmen einer Lehrerfortbildung im Schafstall Weiteveen, Niederlande, bereiteten sich jetzt vier Twister Schulen auf eine intensive Zusammenarbeit vor. Mit dabei: die Christophorusschule Rühlermoor/Rühlerfeld, die Ansgarschule Twist-Siedlung, die Grundschule Adorf und die Marienschule Twist-Bült. Vorangegangen war der Fortbildung der Abschluss eines entsprechenden Kooperationsvertrages zwischen Schulen, Naturpark und der Gemeinde Twist. Darüber hinaus nahm mit der Franziskusschule Schöninghsdorf eine bereits ausgezeichnete Naturpark-Schule teil.

Angeleitet durch Naturpark-Führerin Dr. Silke Hirndorf und Projektmanagerin Inga Groenke erkundeten die Lehrerinnen und Lehrer im Rahmen einer Naturpark-Exkursion den neuen Schafstall Bargerveen und das Moorschutzgebiet Bargerveen. Eine ausführliche Präsentation führte sie zudem virtuell ganz nah an die außerschulischen Lernstandorte heran, die zukünftig in den Unterricht einbezogen werden sollen. An geeigneten Stellen werden die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Kooperation ganz praktisch und lebensnah den Naturpark kennen und schätzen lernen. "Es geht darum, den regional-typischen Lebensräumen und den in ihnen vorkommenden Pflanzen- und Tierarten im wahrsten Sinn des Wortes "auf die Spur" zu kommen", so Projektmanagerin Inga Groenke. Darüber hinaus sollen die Kinder nachhaltig für die Qualität ihres natürlichen Lebensumfeldes sensibilisiert werden.

Der Naturpark Moor unterstützt die Schulen bei Exkursionen, Projekttagen und anderen Veranstaltungen im Naturpark. Im Gegenzug verpflichten sich die Schulen dazu, die Inhalte der Zusammenarbeit mit den Bildungs- und Lehrplänen abzustimmen. Im Rahmen eines fächerübergreifenden Unterrichts vermitteln sie Kenntnisse über Natur und Umwelt möglichst im direkten Umfeld der Schule.

Schon jetzt freuen sich alle Beteiligten auf den Sommer, denn dann erfolgt die offizielle Auszeichnung als Naturpark-Schulen durch den Verband Deutscher Naturparke (VDN). Der VDN hat bisher deutschlandweit 89 Schulen nach speziellen Kriterien ausgezeichnet, darunter auch die Franziskusschule in Schöninghsdorf.

Ziel der bundesweiten "Naturpark-Schulen" ist es, Schülerinnen und Schülern Naturparke als vielfältige Lern- und Erfahrungsorte nahezubringen. Sie sensibilisieren sie für die Besonderheiten der Heimat, lassen sie Natur und Kultur im Umfeld der Schule direkt erfahren und leisten so einen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). "Und ganz nebenbei machen sie auch einfach jede Menge Spaß!", so Inga Groenke.