Ansgarschule Twist
 
Gemeinsam malen, spielen und lernen                Grundschüler aus Zwartemeer zu Besuch in Twist


Bericht des EL-Kurier vom 28. Juni 2009

Einen ganz besonderen Schultag erlebten die Kinder der Ansgar-Grundschule in Twist jetzt vor den Sommerferien. 43 niederländische Schüler waren aus Zwartemeer mit ihren Rädern zu einem Besuch in die Nachbargemeinde gekommen.

Die niederländischen Schüler besuchen in Zwartemeer die "Basisschool De Banier", eine Grundschule. Zuvor hatten die deutschen Kinder einen Schulbesuch in der niederländischen Grundschule absolviert. Stefanie Harnitz, Schulleiterin der Ansgarschule, ist vom Experiment begeistert. Es sei für alle ein Erlebnis gewesen, berichtet sie stolz. Die beiden Besuchstage boten nicht nur die Möglichkeit, dass sich die Schüler und Lehrer der beiden Schulen, die nur etwa 10 Kilometer von einander entfernt liegen, kennen lernen, sondern sorgten auch dafür, dass deutsche und niederländische Kinder gemeinsam unterrichtet wurden. So saßen sie im Kunstunterricht einträchtig nebeneinander und malten in Anlehnung an den niederländischen Maler Piet Mondrian farbenfrohe Bilder. Im Lehrerzimmer stellte Gerard Heijnen, Schulleiter der "Basisschool De Banier" seinen deutschen Kollegen das niederländische Schulsystem vor. Die Basisschool wird von allen Kindern vom 4. bis zum 12. Lebensjahr besucht. Danach gibt es eine Differenzierung in eine berufsorientierte, eine gymnasiale und eine realschulähnliche Richtung. In seiner Schule werden rund 200 Schüler von etwa 15 Lehrern unterrichtet. Der Unterricht dauert mit einer Mittagspause von 8.30 bis 15.15 Uhr. Mann versucht, individuell zu unterrichten und arbeitete in den höheren Klassen selbstständig, betont Heijnen.